• MindArena
  • Herren_2_2018
  • Vorstand_2019
  • Herren3
  • Vereinsmeister
  • Ehrung
  • Ausflug
  • Hallenturnier
  • neue_Trainingsanzüge
  • Ausflug2
  • TTC_Halle
  • Ausflug8
  • Jugend
Neuer Trainingspartner steht bereit
Trainingsroboter Amicus Prime von Butterfly
Hallo liebe Vereinsmitglieder,
 
Ab sofort hat der TTC Endingen für Euch einen unermüdlichen und immer motivierten Trainingspartner engagiert: den Ballroboter Amicus Prime von Butterfly.
 
Der neue elektronische Trainingspartner hat am Montag seinen Einstand gegeben und bereits mit seiner eisernen Kondition und seinen präzisen Ballplatzierungen geglänzt. Aktuell steht der Roboter für das Training zur Verfügung und freut sich darauf, von Euch herausgefordert zu werden.
 
Praktisch ist bei diesem Gerät, dass die Bedienung über das mitgelieferte Tablet, aber auch über Euer persönliches Smartphone erfolgen kann, wenn man sich im App-Store die entsprechende App herunterlädt (einfach „Amicus Prime APP“ z.B. im Google PlayStore/Apple Store eingeben). In der App ist es dann z.B. auch möglich, sich eigene Übungen zusammenzustellen. Schaut Euch die Applikation doch einfach mal an. 
Es sind dort bereits 20 von erfahrenen Butterflytrainern vorprogrammierte Übungen in der App hinterlegt. Zur Trainingsoptimierung könnt ihr Euch auch zu jeder dieser Übungen ein Video auf dem jeweiligen Gerät anschauen, um zu sehen, wie der Ablauf korrekt ausgeführt wird.
 
Wir im Vorstand sind sehr optimistisch, dass sich der Roboter im Training für Jung und Alt bewähren wird und den ein oder anderen wichtigen Impuls zur Verbesserung von Technik und Beweglichkeit an der Platte liefern kann – und natürlich auch viel Spaß!! Wir freuen uns über Eure Rückmeldungen und stehen für einen Erstkontakt Mensch-Maschine beim Training gerne zur Verfügung!
 
Hier noch ein paar links zum Roboter, für diejenigen von Euch, die noch mehr Infos haben wollen:
 
Butterfly Amicus Seite: https://de.butterfly.tt/amicus
Kurzes Video Roboter im Einsatz: https://www.youtube.com/watch?v=6rX5uEfPdWw
Tablet/Smartphone Interface Bedienung: https://www.youtube.com/watch?v=imRjrPsk__g
 

Viel Spaß damit!
 
Olaf Zewald
20190930 221155
 
Spiele der Woche (KW 39)
 
Freitag, 27.09.2019
 
 
Am Freitag absolvierte die erste Mannschaft der Jugend 15 ihr drittes Saisonspiel. Trotz des Heimvorteils konnte sich lediglich Alica Eliseew gegen ihren Gegner durchsetzen und ihr Spiel mit 3:1 Sätzen gewinnen. Alle anderen Spiele musste man abgeben und so stand es am Ende 1:9.
 
 
Ebenfalls am Freitag fand das zweite Spiel der vierten Herrenmannschaft in Weisweil statt. Mit zwei Ersatzspielern waren die Erwartungen nicht allzu hoch. Und so überraschte es, dass Timo Vogel und Annika Knabbe nach fünf Sätzen ihr Doppel gewinnen konnten. Leider waren sie in den darauffolgenden Einzeln nicht mehr erfolgreich und so konnten auch die Siege von Frank Kanamüller und Pirmin Schopferer am Ende die 5:8 Niederlage nicht abwenden.
 

Vereinsausflug des TTC Endingen 2019 - Köpfchen musste man haben

 

Kein Ballgefühl und auch keine körperliche Fitness waren beim diesjährigen Vereinsausflug des TTC Endingen gefragt, sondern geistige Kreativität und Merkfähigkeit. Denn es ging in die Mind Arena nach Freiburg.

 

Dort konnte man sich für eineinhalb Stunden ganz dem Rätselspaß hingeben. Die Vereinsmitglieder wurden in mehrere Gruppen eingeteilt und traten dann gegeneinander an. Nur ein paar Minuten standen pro Station zur Verfügung, um die Zahlenschlösser diverser Koffer zu knacken, die Codewörter ins Tablet einzugeben und auf diese Weise so viel wie möglich Punkte zu sammeln. Verschnaufpause war Fehlanzeige, jeder musste seine Konzentration durchgehend aufrechterhalten. Zwischen den Stationen wurde das Gedächtnis auf die Probe gestellt, denn es mussten Fragen zu einer Kriminalgeschichte beantwortet werden. Schnell stellte man fest, dass alle Rätsel und alle Fragen nur mit guter Teamarbeit gelöst werden konnten. Am Ende gab es keine Verlierer, sondern lediglich verschiedene Platzierungen.

 

Vereinsausflug 20190713 Large

 

Nach der geistigen Kraftanstrengung musste natürlich für Nervennahrung gesorgt werden und so kehrte man am Abend noch in ein Freiburger Gasthaus ein. Dort konnte man bei Speis und Trank nochmals die Rätsel Revue passieren und so den Abend langsam ausklingen lassen.