• TTC_Halle
  • Ausflug8
  • neue_Trainingsanzüge
  • Vereinsmeister
  • Ausflug
  • Ausflug2
  • Ehrung
  • Herren3
  • Herren_2_2018
  • Hallenturnier
  • Jugend
TTC Endingen 3 - TTC Köndringen 3
 
Nachdem man in der Vorrunde 2:9 verloren hatte, wollte man dieses Mal etwas mehr Punkte holen. Die Doppel waren vielversprechend. Die Endinger Doppel Manfred Müller/Björn Herold und Daniel Winterhalter/Frank Kanamüller konnten jeweils punkten.
 
Im vorderen Paarkreuz war das Ergebnis ausgeglichen. Manfred Müller musste sein Spiel an Bernd Rill abgeben, Björn Herold holte den Sieg gegen Philip Ritz.
 
Auch im mittleren Paarkreuz konnte sich keine Mannschaft einen Vorsprung erarbeiten. Daniel Winterhalter verlor knapp im fünften Satz gegen Ralph Textor, aber Pirmin Schopferer punktete gegen Fritz Sehringer.
 
Im hinteren Paarkreuz war für den TTC Endingen leider kein Punkt drin. Sowohl Frank Kanamüller als auch Claudia Wachsmann mussten ihre Spiele jeweils in drei Sätzen an Köndringen abgeben. Zwischenstand somit 5:4 für Köndringen.
 
Im Anschluss konnte der TTC Endingen aber wieder Boden gut machen. Manfred Müller, Björn Herold und Daniel Winterhalter erkämpften jeweils einen Punkt. Nach einem weiteren Hin und Her der Punkte, von denen lediglich Frank Kanamüller einen für Endingen holen konnte, kam es zum entscheidenden Schlussdoppel. Leider kam das Doppel Manfred Müller/Björn Herold nicht richtig ins Spiel, so dass nach vier Sätzen um 23:55 Uhr das Endergebnis der Partie feststand: unentschieden, 8:8.
TTC Heimbach - TTC Endingen 3
 
Im Spiel der Endinger Dritten gegen den TTC Heimbach musste sich das Doppel Björn Herold, Daniel Winterhalter dem Heimbacher Einserdoppel geschlagen geben. Die anderen beiden Begegnungen endeten aber positiv für Endingen, so dass man mit 2:1 in die Einzelbegegnungen überging.
 
Ein sehr starkes Spiel machte Holger Limberger gegen den bis dato in der Runde fast ungeschlagenen Luca Benedikt und konnte seinen Sieg im fünften Satz mit 15:13 Punkten besiegeln. Lothar Scherer punktete relativ deutlich gegen Filip Bär.
 
In der Mitte spielte man ausgeglichen. Daniel Winterhalter musste sein Spiel an Oliver Kölblin abgeben, Björn Herold siegte gegen Lukas Lehmann.
 
Bei den Spielen von Frank Kanamüller und Pirmin Schopferer waren die Ergebnisse recht eindeutig. Frank Kanamüller gewann gegen Max Fischer klar in drei Sätzen, Pirmin Schopferer gegen Andreas Hügle in 4 Sätzen.
 
Im vorderen Paarkreuz konnte sich Lothar Scherer nicht gegen Luca Benedikt durchsetzen, aber Holger Limberger konnte sich erneut einen Sieg in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Filip Bär erkämpfen.
 
Björn Herold setzte schließlich mit einem Sieg gegen Oliver Kölblin den Schlusspunkt zum Endergebnis von 9:3 für den TTC Endingen 3.
 
In der Tabelle hat man nun mit 12:8 Punkten mit Köndringen 3 gleichgezogen, steht aber weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz.
 
TTC Endingen 3 - SV Ottoschwanden 3
 
Das Spiel der dritten Endinger Mannschaft gegen den SV Ottoschwanden 3 gab für den TTC Endingen den Startschuss in die Rückrunde. Sowieso neu aufgestellt für die Rückrunde aber nun zusätzlich durch zwei krankheitsbedingte Ausfälle, startete man mit einer Aufstellung, die man so vermutlich in dieser Saison nicht mehr sehen wird.
 
Bei den Begegnungen in den Doppeln konnte sich für Endingen das Doppel Lothar Scherer/Manfred Müller gegen die Spieler Uwe Lindner und Julius Sillmann durchsetzen. Die Doppel Holger Limberger/Frank Kanamüller und Pirmin Schopferer/Claudia Wachsmann mussten den Punkt jeweils abtreten.
 
Wenig Probleme hatten Lothar Scherer und Manfred Müller beim ersten Durchgang des ersten Paarkreuzes. Beide setzen sich klar mit 3:0 Punkten durch. In der Mitte konnte es hingegen kaum knapper sein. Holger Limberger und Pirmin Schopferer mussten sich ihren Gegener aber beide im fünften Satz geschlagen geben.
 
Im hinteren Paarkreuz lag Frank Kanamüller schon mit zwei Sätzen zurück, konnte sein Spiel aber dann komplett herumreißen, die nächsten drei Sätze klar gewinnen und den Punkt gegen Julius Sillmann nach Endingen holen. Für Claudia Wachsmann lief es nicht so gut. Trotz teils sehr knapper Sätze ging das Spiel an Ottoschwanden.
 
Im zweiten Durchlauf der Einzel wurden die Punkte dann jeweils zwischen den beiden Mannschaften geteilt. Für Endingen punkten konnten Manfred Müller, Holger Limberger und Claudia Wachsmann.
 
Mit dem Spielstand 7:8 ging es ins Schlussdoppel und somit dort um Unentschieden oder Niederlage. Sowohl die Spieler in der Halle, als auch die per "Liveticker" von fern zugeschalteten, fieberten einem positiven Ergebnis entgegen. Glücklicherweise musste man darauf nicht lange warten. Das Endinger Doppel Lothar Scherer/Manfred Müller ließ dem Gegner wenig Chancen und holte den entscheidenen Punkt mit 11:8, 11:2 und 11:7.
 
Man kann somit mit einem positiven Ergebnis in die Rückrunde starten. Die Endinger Dritte steht aktuell auf dem fünften Tabellenplatz.