TTC Endingen 3 - TTSV Kenzingen 4
 
Nach mehreren Auswärtsspielen konnte man endlich mal wieder in der Endinger Halle zu einem Spiel antreten.
 
Gegen den Tabellenzweiten TTSV Kenzingen 4 rechnete man mit einem starken Gegner. In den Doppeln konnte man trotzdem bereits einen Punkt holen. Das Doppel Holger Limberger / Andreas Schiestl bezwang das Doppel Mladen Rodic / Johann Goldschmidt in vier Sätzen.
 
Im vorderen Paarkreuz blieb es ausgeglichen. Während Frederik Schopferer sein Spiel an Stefan Krumm abgeben musste, konnte Holger Limberger einen klaren Sieg in drei Sätzen gegen Mladen Rodic einfahren.
 
Das mittlere Paarkreuz hatte gegen die Kenzinger Spieler keine Chance. Björn Herold verlor sein Spiel gegen Gregor Pietruschinski und Frank Kanamüller gegen Johann Goldschmidt.
 
Leider sah es auch im hinteren Paarkreuz nicht viel besser aus. Claudia Wachsmann konnte gegen Leonhard Fischer nicht punkten und Andreas Schiestl musst sich im vierten Satz Jürgen Graf geschlagen geben.
 
Besser lief es dann wieder im vorderen Paarkreuz für die Endinger. Frederik Schopferer holte einen Sieg gegen Mladen Rodic und der sehr stark spielende Holger Limberger einen weiteren Sieg gegen Stefan Krumm.
 
Leider war an dem Abend nur das vordere Paarkreuz der Endinger überzeugend. Nach weiteren Niederlagen von Björn Herold und Frank Kanamüller war das Spiel mit 9:4 für Kenzingen entschieden. Man steht nun auf dem 6. Tabellenplatz.
Großer Tischtennisspaß bis in die Nacht beim Mitternachtsturnier

Am Samstag, den 18. November, lud der TTC Endingen in der mittlerweile siebten Auflage wieder zum 2er Mannschafts-Mitternachtsturnier für Hobbyspieler ein. Insgesamt nahmen 18 Mannschaften aus der näheren aber auch weiteren Umgebung an dem Turnier teil. Aufgrund der großen Anzahl von 36 Spielern war auch dementsprechend die Halle voll ausgelastet und alle Platten des TTC Endingen mussten aufgestellt werden, um einen zügigen Turnierablauf zu ermöglichen.

Die Mannschaften wurden in drei 6er Gruppe aufgeteilt, von denen sich jeweils Platz 1 und 2 sowie die beiden besten Drittplatzierten für die K.O.-Runde, also das Viertelfinale qualifizierten. Die übrigen Mannschaften spielten parallel eine Trostrunde im K.O.-System aus. Damit konnte garantiert werden, dass jede Mannschaft genügend Spiele an diesem Abend bestreiten und damit für jeden der Spielspaß nicht zu kurz kommen würde.

Nachdem der erste Vorsitzende Frederik Schopferer schließlich alle teilnehmenden Mannschaften begrüßte und damit das Turnier eröffnete, ging es pünktlich um 18 Uhr mit den ersten Gruppenspielen los. Nach der Gruppenphase wurde schließlich der traditionelle Riesenrundlauf ausgetragen, bei dem auch die Zuschauer mitmachen konnten.
Nach dieser heiteren Runde wurde es nun wieder ernst. Es galt nun, sich auf die Trostrunde der ausgeschiedenen Mannschaften und das Viertelfinale zu konzentrieren, in dem sich die Mannschaften „We love Helene“, „Schaffüser Hujucks“, „Schätzle 1“ und „Team Worms 2“ behaupten konnten. Im Halbfinale konnten sich schließlich die Mannschaften „We love Helene“ und „Schaffüser Hujucks“ mit jeweils 2:0 für das Finale qualifizieren. Das Team „Schaffüser Hujucks“ mit den beiden Spielern Adrian Sexauer und Jens Müller unterlag dabei knapp mit zwei spannenden Fünfsatzspielen 2:0 dem Team „We love Helene“, bestehend aus den glücklichen Siegern Philipp Ranti und Markus Strack. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich die Mannschaft „Schätzle 1“ mit den Spielern Ingo Ney und Leo Schätzle mit 2:0 durch. Damit standen um 01:30 Uhr – nach 7 Stunden Spielzeit mit vielen spannenden Mannschaftsspielen – schließlich die Erstplatzierten fest, denen bei der anschließenden Siegerehrung ihre Preise überreicht wurden.
 
IMG 4797 mod
 
 

Von links nach rechts: Leopold Schätzle, Philipp Ranti, Markus Strack, Ingo Ney, Adrian Sexauer, Jens Müller und 1. Vorsitzender Frederik Schopferer.


Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und dem Engagement der Vereinsmitglieder, die die Bewirtung von Speisen und Getränken übernahmen, war während des gesamten Turniers eine heitere und ausgelassene Stimmung in der Halle zu spüren. Neben dem sportlichen Aspekt kam damit auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz. Auch die Durchführung des Turniers lief zügig und problemlos ab, so dass sich keine Mannschaft mit langen Wartepausen herumschlagen musste. Damit war das Turnier ein voller Erfolg und der TTC Endingen hofft, auch nächstes Jahr wieder viele Teilnehmer begrüßen zu dürfen.
Die Erste holt weiteren Punktgewinn in Schopfheim
 
Nach dem etwas uninspirierten 3:9 der Vorwoche stand das richtungsweisende Auswärtsspiel in Schopfheim auf der Agenda.
 
Nach den Doppeln mit C.Fischer/T.Stocker (3:2), M.Baeriswyl/P.Zahn (1:3)und R.Stertz/Stutzmann (3:2) stand es 2:1 für die Gäste.
 
M.Baeriswyl unterlag anhand eines nicht von der Hand zuweisenden Trainingsrückstands knapp dem Schopfheimer Spitzenspieler A. Kleber. Allerdings konnte C. Fischer souverän die 3:2 Gesamtführung verteidigen. Die „Mitte“ um T. Stocker zeigte sich in ihren jeweiligen ersten Einzeln in ausgezeichneter Spielfreude und so führte der TTC Endingen folgerichtig mit 5:2. P. Zahn, ausgestattet mit einer Portion Jetlag im Blut, der für das wichtige Auswärtsspiel direkt im Anschluss an seinen USA-Aufenthalt in die Halle kam, unterlag der gegnerischen Nummer 6 mit 1:3 Sätzen. Unsere furios aufspielende Nr. 5, R.Stertz, ließ seinem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance und stellte auf 6:3.
 
Im „Match of the day“spielte C. Fischer deutlich über Niveau und besiegte Angstgegner Kleber mit 3:1 Sätzen. Eine taktische Meisterleistung zeigte M.Baeriswyl in seinem zweiten Einzel und bewies den zahlreichen Fans wie man Ballonabwehr, gepaart mit sporadischen Gegenangriffen erfolgreich gestalten kann. Auf der Anzeigetafel stand es nun 8:3 für Endingen. Im Gefühl des sicheren Sieges unterlag zuerst T.Stocker (1:3)und dann der überforderte J.Stutzmann verdient mit 0:3. R.Stertz machte es durch eine unnötige Niederlage weiter spannend, nur noch 8:6. Im letzten Einzel des Tages kam P. Zahn immer besser in Fahrt und ließ seinem Gegner das Nachsehen. Durch den knappen aber verdienten Auswärtssieg finden sich die Endinger TT-Freunde aktuell im gesicherten Mittelfeld der Tabelle wieder!
Spannendes Match gegen den TTC Forchheim 3
 
Beim Match des TTC Endingen 3 gegen den TTC Forchheim 3 benötigte es gute Nerven.
 
Aus den Doppeln ging man mit einem Stand von 1:2 – nur das Doppel Frederik Schopferer/Björn Herold konnte sich gegen das Forchheimer 2er Doppel Hans-Peter Erb/Solwanro Tandi durchsetzen.
 
Bei den Einzeln konnte Forchheim seine Siegesserie mit einem Punktgewinn durch Andreas Merz gegen Holger Limberger zuerst fortsetzen, doch dann waren erst mal die Endinger am Zuge. Es folgten Siege durch Frederik Schopferer, Frank Kanamüller, Björn Herold und Andreas Schiestl.
 
Im Anschluss drehte sich das Blatt wieder, Forchheim erzielte mehrere Siege in Folge. Claudia Wachsmann, Frederik Schopferer, Holger Limberger und Björn Herold konnten sich gegen ihre Gegner nicht durchsetzen.
 
Bei einem Zwischenstand von 7:5 für Forchheim kam es nun also auf jeden Punkt für die Endinger an. Frank Kanamüller startete mit einem Sieg gegen Armin Wilhelm und auch Claudia Wachsmann erkämpfte in einem starken Spiel gegen Solwandro Tandi einen Punkt für Endingen.
 
Während Andreas Schiestl sich noch im Match gegen Andreas Eckerle befand, startete an der zweiten Platte bereits das Schlussdoppel. Zwischen Niederlage, Unentschieden und Sieg war noch alles drin. Es wurde noch spannender, als Andreas Schiestl in die Verlängerung des fünften Satzes gehen musste. Alle fieberten mit – schließlich die Erlösung – Sieg mit 11:9 im fünften Satz, das Unentschieden war gesichert.
 
Nun kam es auf das Schlussdoppel an. In diesem ging es hin und her und schließlich in den entscheidenden fünften Satz. Auch in diesem schenkte man sich nichts und nachdem man zuerst noch hinten lag, konnten Frederik Schopferer und Björn Herold sich letztendlich doch durchbeißen und den Punkt mit 11:9 nach Hause holen.
 
Der TTC Endingen 3 gewann somit mit 9:7 Punkten und konnte sich damit in der Tabelle mit einem großen Satz vom siebten auf den vierten Tabellenplatz hocharbeiten.
Auch gegen den TTC Forchheim 2 lässt der TTC Endingen 2 nichts anbrennen

.
Vergangenen Freitag hatte man die Tischtennisfreunde aus Forchheim zu Gast.

Nachdem nur das Doppel Fehrenbach/Scherer das Spiel knapp im fünften Satz abgeben mußte, gab man die erzielte 2 : 1 Führung nicht mehr ab und eilte von Sieg zu Sieg. Lediglich H. Fehrenbach und M. Müller mußten in den fünften Satz um den Gegner zu bezwingen.

Am Ende stand ein ungefährdeter 9 : 1 Sieg zu buche.

Am Freitag den 24.11. tritt der TTC in March an.

Holger Limberger - 02/04/2017 - 17:50

GLÜCKWUNSCH an die ERSTE zum Pokalsieg im B-Pokal :)

Holger Limberger - 14/03/2017 - 21:41

Ein HOCH auf unseren Mannschaftsführer und Berichteschreiber BJÖRN :)

Holger Limberger - 27/08/2016 - 08:45

Wer es noch nicht mitbekommen hat, am Montag den 29.August startet das Training in die Runde 2016/17 :)

Holger Limberger - 24/08/2015 - 20:33

Nicht vergessen. am kommenden Montag 31.08.2015 20:00 Uhr ist Trainingsbeginn ;)

Björn Herold - 02/07/2015 - 20:05

Bilder vom Vereinsausflug 2015 online ! :D